Google Plus wird eingestellt! Das musst du beachten

Google hat letztes Jahr bekanntgegeben, das Google Plus im April 2019 abgeschaltet wird. Was sind die Beweggründe? Laut übereinstimmenden Medien liegt der Hauptgrund dafür, dass es in der Vergangenheit Verletzung von Daten gab. Auch schwindende Nutzer sollen ein Faktor gewesen sein. Ursprünglich sollte die Google Plattform dem Marktführer Facebook Konkurrenz machen. 2010 ging Google+ das erste mal online. Zwar konnte sich die Plattform nicht wirklich auf dem Markt etablieren aber durch die Treue Community, wuchs die Anhängerschaft, auch wenn nicht so schnell wie erhofft. Google hat seine Abonnenten rechtzeitig darauf aufmerksam gemacht, dass die Plus Plattform bald eingestellt wird und gibt preis, wie du deine Daten speichern und verschieben kannst.

Verletzung von Daten

Einer der wichtigsten Gründe, warum Google+ überhaupt eingestellt wird ist, dass es eine erhebliche Verletzung von Daten gab. Bei circa mehr als 500.000 Konten, wurden private Informationen ohne Zustimmung geteilt. Das passierte im März 2018 zeitgleich mit dem großen Facebook Datenskandal, nachdem eine große und intensive Prüfung stattfand.
Das Erschreckende an dieser Tatsache war, das angeblich Google die Nachrichten Monate lang nicht offengelegt hat, was dazuführte, dass einige Profile nicht ausreichend gesichert waren. Google weist zwar daraufhin, dass die Daten nicht missbräuchlich verwendet worden sind, allerdings wurde das auch nicht den Datenschutzbehörden mittgeteilt. Der Fall wird höchstwahrscheinlich zur Ermittlungen in den USA und in Europa führen.

Schwindende Nutzer

Einer der Hauptaspekte für das Herunterfahren von Google+ ist die geringe Anzahl der User. Bei der Einführung 2011 nutzten schon viele die Beliebten Social-Media Plattformen Facebook und Twitter
Trotz Zusatzfunktionen wie die Einbindung von Youtube und Google Mail, konnte die Plattform nicht den gewissen anstieg von neuen Nutzern erreichen, was wiederrum dazu führte, dass die Funktionen eingestellt worden sind. die schließlich entfernt wurde. In den letzten Jahren hat sich Google+ zu einer Social-Media-Plattform entwickelt, die auf bestimmte Nischen ausgerichtet ist, zu einer alternativen Plattform, die weniger überfüllt ist, aber eine leidenschaftlichere Community hat.

Sichern von Daten

Google+ wird im kommenden April abgeschaltet. Den Benutzern werden die Optionen angeboten, ihre Daten zu Speichern oder zu Exportieren. Wie funktioniert das? Google hat den Dienst „Takeout“ eingeführt. Du musst dich nur mit deinem Google Konto anmelden und mit dem Herunterladen deiner Daten beginnen.

Du kannst frei wählen in welchem Dateityp du deine Daten herunterladen willst und das entsprechende Archiv erstellen. Es wird sichergestellt, dass deine Daten dauerhaft gesichert werden.

Erfahrungen zum Mitnehmen

Google+ startete mit vielversprechenden Funktionen und wurde leider letztendlich zu einer Social-Media-Plattform, mit schwindenden Nutzern. Trotz einer Community mit viel Engagement, hat es Google nicht geschafft sich zu etablieren. Treue User müssen höchstwahrscheinlich viel Geduld mitbringen, bis Google eine neue Social-Media-Plattform herausbringt, da Google mit der Entwicklung von Project Stream und der KI Technologie derzeit beschäftigt ist.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Leistungen laden

Expertise aus einer Hand

Unsere Leistungen

Ihre Aufgabe, unsere Lösung!